Elba entdecken
Insel Elba Insel Elba Insel Elba Insel Elba Insel Elba Insel Elba Insel Elba Insel Elba Insel Elba


Marciana Marina
Mit seinen pittoresken, granitgepflasterten Gassen und pastellfarbenen Häusern am Meer ist Marciana Marina die zweitkleinste Gemeinde Italiens und unserer Meinung nach der schönste Ort der Insel. Die Perle dieses von den italienischen Zeitschriften so gerne abgelichteten Dorfes ist das alte, romantische Fischerviertel Cotone mit seinen direkt am Meer auf den Klippen thronenden Häusern mit ihren bunten, von der salzigen Luft zerfressenen Fassaden und den direkt darunter an Land gezogenen Booten.

Die lange, breite Strandpromenade wird von uralten Tamarisken gesäumt; hier flanieren die Gäste vorbei an den Lokalen bis zum imposanten Wehrturm Torre Medicea. Ein weiteres Juwel von Marciana Marina ist die der Heiligen Klara geweihte Kirche Santa Chiara auf der malerischen Piazza.

Kurioses Detail: Marciana Marina ist auch Schauplatz und Drehort der in Italien sehr beliebten TV-Serie "I delitti del BarLume", in der Marciana Marina der imaginäre Ferienort Pineta an der toskanischen Küste irgendwo zwischen Pisa und Livorno ist, in dem sich die der Fantasie des Schriftstellers Marco Malvaldi entsprungenen Geschichten abspielen.

Marciana
Marciana liegt im Nationalpark Toskanischer Archipel und ist mit seinen schönen Trekkingrouten ein kleines Paradies für Wanderer und Naturfreunde. Wer das Meer und das Sonnenbaden vorzieht, findet hier kleine, mit Kies und glattem Granit bedeckte Strände.
Tipp: Von der Spitze des 1019 m hohen Monte Capanne-Massivs aus genießt man ein einzigartiges Panorama, und sieht an besonders klaren Tagen bis zu den weiter entfernt liegenden Inseln Pianosa, Capraia, Montecristo, Gorgona sowie nach Korsika. Sie können den Berg zu Fuß bezwingen oder mit einer Seilbahn hinauf fahren (www.cabinovia-isoladelba.it)

Campo nell'Elba
Marina di Campo im gleichnamigen Golf an der Südwestküste der Insel ist mit seinem langen Sandstrand, dem fruchtbaren Hinterland, dem schönen Golf und der modernen touristischen Infrastruktur einer der am stärksten frequentierten Fremdenverkehrsorte auf Elba.
An der Küste liegen die Orte Seccheto, Cavoli und Fetovaia, in den Hügeln San Piero und Sant'Ilario.
Schöne Strände: Cavoli und Fetovaia. Sehenswert auch das Aquarium für Infos und Öffnungszeiten siehe Website http://www.acquarioelba.com/

Portoferraio
Portoferraio ist nicht nur der größte Ort der Insel, sondern auch der mit den meisten Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den beiden napoleonischen Residenzen, in denen Napoleon die 300 Tage seines Exils auf Elba verbrachte, der sternenförmigen Wehranlage Forte Stella mit dem vom Großherzog Leopold erbauten Leuchtturm, und dem Forte Falcone, von dem aus man ein herrliches Panorama auf den unter den Medici ausgebauten Hafen und die Meeresstraße zwischen Elba und dem Festland genießt.
Um Portoferraio liegen die schönsten Kies- und Kieselstrände der Insel. Besuchen Sie unbedingt den ca. 150 m langen Strand Padulella rechts von Capo Bianco, den ca. 5 km entfernten, langen und beschaulichen Strand Sansone und den Strand Enfola an der Nordküste, der einzige auf einer Landbrücke liegende Strand der Insel.
Tipp: Die napoleonischen Residenzen Villa dei Mulini und Villa di San Martino (www.napoleone-elba.it/napoleone-all-elba/la-villa-dei-mulini).

Porto Azzurro
Porto Azzurro ist ein malerischer Ort an der Ostküste der Insel, mit hübschen pastellfarbenen Häusern um den Hafen, in dem vor Kurzem Überreste einer römischen Mole freigelegt wurden, vielen romantischen Plätzchen und Gassen, die in die belebte Piazza Matteotti münden.
Tipp: La Piccola Miniera, kleines Schaubergwerk für Kinder - Informationen, Eintrittspreise und Öffnungszeiten siehe Website http://www.lapiccolaminiera.it/

Capoliveri
Capoliveri liegt in einer strategisch günstigen Position auf einem kleinen Hügel genau zwischen dem Golf von Porto Azzurro und dem Golf Stella, mit einem malerischen Blick auf den Monte Capanne.
Tipp: das Bergwerk Miniere Calamita (www.minieredicalamita.it)

Rio Marina
Rio Marina ist nicht nur ein malerischer Ort, sondern hat auch eine interessante Vergangenheit als Bergbauzentrum und eine landschaftlich wunderschöne Umgebung.

Rio nell'Elba
Das älteste Dorf der Insel Elba war schon in der Bronzezeit besiedelt und hat viele architektonische Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die malerische Steilküste um Rio nell'Elba ist naturbelassen und romantisch-wild, mit unberührten Stränden in schwer zugänglichen Buchten, die zum Teil nur über das Meer erreicht werden können.